Wir suchen eine freundliche und motivierte Dentalassistentin (90%), die ab August 2024 Teil unseres Teams werden möchte.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Entfernung von Weisheitszähnen

Warum muss man keine Angst vor einer Entfernung der Weisheitszähne haben?

Wir alle kennen die Geschichten von den komplizierten, schmerzhaften und langwierigen Weisheitszahnoperationen! Ja, die gibt es auch. Aber ca. 85-95% aller Eingriffe verlaufen völlig ohne Komplikationen, die Wunden heilen gut ab und nach wenigen Tagen ist eigentlich schon wieder alles vergessen. Weil aus so einer Operation aber keine interessante Geschichte wird, hört man immer nur etwas von den «bösen» Zähnen.

Warum muss ein Weisheitszahn gezogen werden?

Weisheitszähne wachsen normalerweise zwischen dem 16. und 20. Lebensjahr in die Mundhöhle durch.  In diesem Zeitraum lässt sich auch beurteilen, wie hoch das Risiko ist, später einmal Probleme durch sie zu bekommen. Der häufigste Grund zur Entfernung  ist Platzmangel im Kieferknochen.

Mit einer genauen Röntgendiagnostik und klinischen Untersuchungen können wir Ihnen die nötigen Informationen und individuellen Empfehlungen zu Ihren „8ern“ geben.

Unser Chirurg und unser Team besitzen eine grosse Routine und lassen Sie nicht Ihren Zahn entscheiden, wann er gezogen werden muss! Nehmen Sie das Ruder selbst in die Hand!

Ihr Ansprechpartner für die Behandlung von Weisheitszähnen

Aris Ntomouchtsis

Aris Ntomouchtsis

Zahnarzt, Dr. (GR) med. dent.: Chirurgie, Implantate, Parodontologie

CV