Fissurenversiegelung

Sobald ein Zahn in die Mundhöhle hineingewachsen ist, wird er mit den dort etablierten Kariesbakterien und deren Säuren konfrontiert. Bei gesunder Ernährung und einer guten Mundhygiene haben diese jedoch wenig Chancen, die Zahnsubstanz anzugreifen. Leider haben aber die meisten Zähne „Problemzonen“, die auch mit der besten Zahnbürste und Putztechnik nicht erreicht werden können. Es sind dies’ die tiefen Fissuren auf den Kauflächen hauptsächlich der Backenzähne, sozusagen die Täler und Schluchten im Gebirge der Kauflächen (Abb. 1). 

In diesen tiefen Einschnitten können sich Bakterien mit der Zeit festsetzen und mit ihren Säuren den Zahn schädigen. Es kommt zu lokalen Entkalkungen des Zahnschmelzes und schliesslich zu KARIES!

Durch das Versiegeln der Fissuren der betreffenden Zähne kann man diesen Prozess stoppen und somit auch weiteren Zahnschäden VORBEUGEN!

Um allerdings dieses Ziel zu erreichen, müssen bereits vorhandene Entkalkungen und Karies vollständig entfernt werden, bevor die Fissuren dann versiegelt werden können. Dieses erfordert eine spezielle Technik, viel Erfahrung auf Seiten des Behandlungsteams, und schliesslich ist diese Behandlung, soll sie auch wirklich ihr Ziel erreichen, ohne eine vergrössernde Optik (Lupenbrille) gar nicht sicher durchführbar. Kleinste Entkalkungen und Kariesläsionen in der Tiefe der Fissuren sind mit blossem Auge nicht zu erkennen.

Um für Sie und Ihre Zähne das bestmögliche Ergebnis zu erreichen und einen möglichst langfristigen Kariesschutz zu erhalten, hat sich folgendes Vorgehen bewährt:

  1. Ggf. Reinigung der betreffenden Zähne mit Prophylaxepaste;
  2. Instrumentelles Entfernen der bereits vorhandenen Entkalkungen und Karies unter Lupenkontrolle (Abb. 2);
  3. Versiegeln der sauberen und trockengelegten Fissuren mit einem lichthärtenden Komposit (Abb. 3);
  4. Behandlung der versiegelten Zähne mit Fluoridgel, um eine Remineralisation (Aushärtung) des Zahnschmelzes zu fördern;

 

Ausserdem muss man natürlich die Versiegelungen auch regelmässig kontrollieren, um evtl. Undichtigkeiten möglichst frühzeitig zu erkennen und beheben zu können. Mit einer guten Mundhygiene können Sie selbst dazu beitragen, Ihre Zähne kariesfrei zu halten, da die versiegelten Zahnfissuren nun auch mit der Zahnbürste gut erreichbar sind.

Sollten Sie zum Thema Fissurenversiegelung noch Fragen haben, so steht Ihnen unser Praxisteam jederzeit gerne zur Verfügung.

Ihre Ansprechpartner für Versiegelungen

Luzia Studhalter

Luzia Studhalter

Zahnärztin, Dr. med. dent.: Kinderbehandlung, allgemeine Zahnheilkunde, Zahnersatz

CV
Burkhard W. Kuhnert

Burkhard W. Kuhnert

med. dent. Zahnarzt, Inhaber
Allgemeine Zahnheilkunde, Zahnersatz, Kieferorthopädie

CV